Wir sind CarlMakesMedia
a

CLAAS erhält begehrte Auszeichnungen auf der Agritechnica

XERION 12.650 TERRA TRAC ist “Tractor of the Year 2024” und “Farm Machine 2024”

Harsewinkel, im November 2023. Auf der Agritechnica in Hannover, der weltweit größten Agrartechnikmesse, ist der im CLAAS Stammwerk Harsewinkel produzierte XERION Traktor mit zwei bedeutenden Preisen ausgezeichnet worden. Zugeffizienz, Komfort, Konnektivität und Nachhaltigkeit – mit diesen starken Argumenten überzeugte der neue XERION 12.650 TERRA TRAC von CLAAS die international besetzte Tractor of the Year Jury. In der Hauptkategorie des renommierten Awards setzte sich der Großtraktor gegen drei Konkurrenten durch.

Mit dem XERION gehört CLAAS zu den technologischen Treibern im Großtraktorenbau. Im Sommer 2023 wurde mit der 12er XERION Serie eine neu entwickelte Baureihe mit Motorleistungen bis 653 PS vorgestellt.  „Dass der XERION, dessen Existenz wir Helmut Claas persönlich zu verdanken haben, jetzt im 25. Jahr seiner Marktpräsenz erstmals mit dem anerkannten TOTY Award ausgezeichnet wird, ist ein großartiger Erfolg für das gesamte Entwicklungsteam“, erklärt Dr. Martin von Hoyningen-Huene, Chief Technology Officer CLAAS Group und verantwortlich für den Geschäftsbereich Tractors and Implements

Nach dem Tractor of the Year 2024 durfte sich das leistungsstarke und effiziente Aushängeschild des CLAAS Traktorenprogramms darüber hinaus mit der Auszeichnung Farm Machine 2024 in der Kategorie Großtraktor schmücken.

„Diese Auszeichnung und der Tractor of the Year 2024 gehören dem gesamten Produktteam rund um Entwicklung, Marketing und Vertrieb“, sagt Dr. Martin von Hoyningen-Huene. „Nach vielen äußerst positiven Kundenstimmen zur Markteinführung bestätigen beide Awards eindrucksvoll den innovativen Ansatz des Traktors und sind ein weiterer Beleg für seine zahlreichen überzeugenden technischen und ökonomischen Argumente.“

Stärke ist mehr als Kraft: Die XERION 12er Serie steht für mehr Zugeffizienz, mehr Rentabilität und mehr Komfort – aber auch mehr Assistenz dank CEBIS, CEMOS und Konnektivität.

Einzigartig in dieser Traktorenklasse sind das CMATIC Stufenlosgetriebe für bis zu 50 km/h Maximalgeschwindigkeit (mit den TERRA TRAC Raupenlaufwerken bis zu 40 km/h), die Niedrigdrehzahl-Arbeitshydraulik mit Fördermengen von bis zu 537 l/min, die neu entwickelten und stoßgedämpften TERRA TRAC Dreiecksraupenlaufwerke sowie die konkurrenzlose Rundumsicht aus der vierpunktgefederten Kabine mit dem größten Platzangebot. Konkurrenzlos sind darüber hinaus die extreme Belastbarkeit und die präzise Lenkung dank durchgehendem Rahmen mit zwei Lenkachsen, das kompromisslose Allradkonzept mit ausgeglichener 50:50 Gewichtsverteilung sowie das CEMOS Fahrerassistenz- und Prozessoptimierungssystems. „Zugeffizienz ist schon immer fest in der DNA unserer Traktoren verankert“, ergänzt Dr. Johannes Weisbrodt, Senior Vice President Product Unit System Tractors und verantwortlich für den XERION. „Mit der XERION 12er Serie haben wir die bekannten und von XERION Kunden in aller Welt geschätzten Stärken aufgegriffen, weiterentwickelt und mit mehr als 25 Jahren TERRA TRAC Entwicklungs- und Produktionserfahrung zu einem starken, überzeugenden Gesamtkonzept vereint.“

v.l.n.r.: Jan-Hendrik Mohr, Jan-Willem Verhorst, Johannes Weisbrodt, Ingo Kirchbeck, Dr. Martin von Hoyningen-Huene und Matthias Mumme freuen sich über den Tractor of the Year 2024.

3A gewinnt in der Kategorie „Smart Farming + Robotik“

Über einen weiteren Agritechnica Innovation Award durfte sich CLAAS mit den 3A-Gründungspartnern AgXeed und Amazone freuen. In der Kategorie „Smart Farming + Robotik“ setzte sich das weltweit erste Konsortium für Hochautomatisierung und Autonomie gegen zwei konkurrierende Einreichungen durch. „Fortschreitende Prozessautomatisierung und Autonomie sind einer der zukünftigen Megatrends in der globalen Landwirtschaft“, so die 3A Gründungspartner. „Dank 3A – ADVANCED AUTOMATION & AUTONOMY als offenem Verbund soll ermöglicht werden, dass auch kleinere Unternehmen mit weniger Entwicklungsressourcen an der fortschreitenden Automatisierung in der Feldwirtschaft teilhaben können. Dadurch erhalten Landwirte und Lohnunternehmer zukünftig Zugang zu einer breiten Vielfalt an Herstellerlösungen, und können so die optimale Technik für ihren Betrieb und ihre Bedürfnisse wählen. Vor allem aber werden Technologien und Lösungen durch Bündelung von Kompetenzen zügiger bis zur Marktreife entwickelt und die Normung und Standardisierung beschleunigt.“ Der herstellerübergreifende, offene Ansatz von 3A – ADVANCED AUTOMATION & AUTONOMY stößt auf breites Interesse bei nationalen und internationalen Landtechnikherstellern.

Weitere Infos

Mehr News lesen

Tradition & Moderne

Tradition & Moderne

Bund und mit ganz viel Freude präsentiert sich der Folklorekreis Gütersloh e.V. sein 1975 mit Musik und Tanz. Etwa 25...

mehr lesen