Wir sind CarlMakesMedia
a

Nachhaltigkeit als Chance

Teuto-Tourismus soll auch 2024 boomen

Auch 2024 macht sich der Teutoburger Wald Tourismus als Fachbereich der OstWestfalenLippe GmbH stark für eine erfolgreiche Entwicklung von Freizeit- und Tourismus in OWL. Die Destinations-Management-Organisation mit Sitz in Bielefeld nimmt dabei besonders das Thema Nachhaltigkeit in den Blick. Auch die gemeinsame Marke „Teutoburger Wald“ soll noch bekannter werden.

Bielefeld-Sparrenburg: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hat viele Ausflugshighlights zu bieten, die Bielefelder Sparrenburg ist eines davon. (Foto: Teutoburger Wald Tourismus, D. Ketz)

Der Tourismus boomt in der Urlaubsregion Teutoburger Wald. Für das vergangene Jahr wird eine Bilanz von rund 7 Millionen Übernachtungen in OWL erwartet. Damit pendelt sich der hiesige Tourismus etwa wieder auf Vor-Corona-Niveau ein. Eine positive Entwicklung, die der Teutoburger Wald Tourismus (TWT) in Zusammenarbeit mit Kreisen, Kommunen und Leistungsträgern in diesem Jahr durch verschiedene Maßnahmen weiter ausbauen will.

Detmold-Hermannsdenkmal: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hat viele Ausflugshighlights zu bieten, das Hermannsdenkmal ist eines davon. (Foto: Teutoburger Wald Tourismus, D. Ketz)

Thema Nachhaltigkeit als Chance

Der Fachbereich der OstWestfalenLippe GmbH stellt sich dieses Jahr mit dem EFRE-Projekt „Modellregion Nachhaltiger Tourismus Teutoburger Wald“ (MoNaTour) dem Thema Nachhaltigkeit. Das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 2,4 Millionen Euro, wird gefördert von der EU und dem Land Nordrhein-Westfalen. Das Ziel ist, die Urlaubsregion als nachhaltiges Reiseziel zu entwickeln und zu profilieren. „Nachhaltigkeit im regionalen Tourismus ist nicht nur eine Chance, sondern inzwischen eine Verpflichtung, will man auch zukünftig als moderne und attraktive Destination wahrgenommen werden. Die Notwendigkeit, das Thema zu bearbeiten, ist in der Branche spürbar“, ist TWT-Fachbereichsleiter Markus Backes überzeugt. Eine Stelle für einen Projektmanager „Modellregion nachhaltiger Tourismus“, der die Bemühungen vorantreiben soll, hat der TWT aktuell ausgeschrieben.

Herford-Marta-Herford: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hat viele Ausflugshighlights zu bieten, zum Beispiel Museen wie das Marta in Herford. (Foto: Teutoburger Wald Tourismus, H. Tornow)

Die Markenbekanntheit „Teutoburger Wald“ weiter ausbauen

Ein weiterer Schlüssel für den touristischen Erfolg sei laut Backes auch die Stärkung der gemeinsamen Marke „Teutoburger Wald“: „Die Urlaubsregion umfasst natürlich ganz OstWestfalenLippe, unabhängig vom eigentlichen Mittelgebirgszug Teutoburger Wald. Der Begriff Teutoburger Wald ist bundesweit sehr bekannt und diese Popularität nutzen wir für die touristische Vermarktung von ganz OWL.“ Dafür sei es wichtig, die Marke mit den Themen der Region aufzuladen und auf diese Weise bei potenziellen Gästen Begeisterung für einen Urlaub in der Destination zu wecken. „Zwischen Rahden und Warburg gibt es viele attraktive Freizeit- und Urlaubsmöglichkeiten und wenn diese alle auf unsere gemeinsame Marke einzahlen, wird die Region insgesamt noch erfolgreicher“, so Backes weiter. Dass diese gemeinsame Vermarktung funktioniert, zeigt der stimmungsvolle Imagefilm, den der TWT im März 2023 veröffentlicht hat und der inzwischen allein auf dem hauseigenen YouTube-Kanal schon über eine Viertel Million Mal geklickt worden ist (zu sehen auf www.teutoburgerwald.de/imagefilm).

Paderborn-SchlossNeuhaus: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hat viele Ausflugshighlights zu bieten, das Paderborner Schloss Neuhaus mit dem schönen Parkgelände ist eines davon. (Foto: Teutoburger Wald Tourismus, P. Gadwandtka)

Digitaler Reiseplaner für die Hosentasche

Als wichtiges Planungstool für Freizeit und Urlaub – auch vor der eigenen Haustür – stellt der TWT kostenlos den „Teuto_Navigator“ zur Verfügung, der auch als App für unterwegs erhältlich ist (www.teutonavigator.de). Der Online-Reiseplaner bietet eine Auswahl von 1.500 Wander- und Radtouren, über 3.000 Ausflugszielen, 1.000 Tipps zu gastronomischen Angeboten und Übernachtungsmöglichkeiten, Veranstaltungen und weitere Zusatzinformationen. Die Tipps sind immer aktuell, denn über hundert Touristikfachleute der Region pflegen sie dezentral in die Datenbank ein, aus der sich der Teuto_Navigator speist. „Mit über 5 Millionen Klicks auf unsere touristischen Inhalte im vergangenen Jahr sind wir zwar sehr zufrieden, hoffen aber, sie in diesem Jahr noch deutlich zu erhöhen und so die Aufmerksamkeit auf die attraktiven Angebote der Region weiter zu steigern“, so Backes.

Porta Westfalica-Kaiser-Wilhelm-Denkmal: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hat viele Ausflugshighlights zu bieten, das Kaiser-Wilhelm-Denkmal ist eines davon. (Foto: Teutoburger Wald Tourismus, D. Ketz)

Hintergrund:

Das gibt es nur in der Urlaubsregion Teutoburger Wald: Dieser Satz gilt für einzelne Sehenswürdigkeiten, vor allem jedoch für die ganz besondere Mischung. Von urbaner Kultur mit ländlichen Genüssen, von historischen Denkmälern und moderner Architektur, von Gesundheitsurlaub und aktiver Erholung am Übergang von den nordwestlichsten Mittelgebirgen in die Norddeutsche Tiefebene. Der Teutoburger Wald Tourismus zeigt, was Einheimische und Touristen hier in OWL, ganz oben in Nordrhein-Westfalen, erleben und entdecken können. Auf der Website www.teutoburgerwald.de gibt es Tipps zu Ausflügen, Wander- und Radtouren sowie zu Übernachtungsmöglichkeiten. Als Fachbereich der OstWestfalenLippe GmbH ist der Teutoburger Wald Tourismus verantwortlich für Dachmarketing und Themenprofilierung, fungiert als Schnittstelle zu Landes- und Bundesebene und entwickelt gemeinsam mit Partnern vor Ort neue Projekte und Angebote.

Rheda-Wiedenbrueck-Emssee: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hat viele Ausflugshighlights zu bieten, zum Beispiel schöne Altstädte wie Rheda-Wiedenbrück. (Foto: Teutoburger Wald Tourismus, D. Ketz)

Weiterführende Informationen:

www.teutoburgerwald.de

Pressekontakt:

Marcella Ranft

Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus
der OstWestfalenLippe GmbH

Walther-Rathenau-Straße 33-35
33602 Bielefeld

Fon: 0521-96733-188

Mail: m.ranft@teutoburgerwald.de

Warburg-Desenberg: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hat viele Ausflugshighlights zu bieten, die Burgruine Desenberg ist eines davon. (Foto: Teutoburger Wald Tourismus, D. Ketz)

• Markus Backes: Markus Backes ist Leiter des Fachbereichs Teutoburger Wald der OWL GmbH (Foto: OWL GmbH)

Weitere Infos

Mehr News lesen

Neue VHS-Kurse

Neue VHS-Kurse

Legalisierung von Cannabis in Deutschland Gütersloh. Am 1. April soll das seit mehr als 40 Jahre geltende...

mehr lesen