Wir sind CarlMakesMedia
a

Sechster Standort des Uni.Blutspendedienst OWL eröffnet

Der Uni.Blutspendedienst OWL versorgt Kliniken und Praxen in OWL, auch das Klinikum Gütersloh.

Ein kurzer Piks und ein paar Minuten Auszeit auf einer Spendeliege, und schon ist ein Leben gerettet: Direkt am Klinikum Gütersloh ist dies nun in der Praxis von Christoph Abel möglich. Dort fand die Eröffnung der ersten Zweigstelle des Uni.Blutspendedienst OWL des Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, in Gütersloh statt. Einmal wöchentlich kann hier ab sofort Vollblut gespendet werden. Die ersten Spenderinnen und Spender erhalten neben der regulären Aufwands-entschädigung noch ein zusätzliches kleines Dankeschön. 

Der Uni.Blutspendedienst OWL versorgt Kliniken und Praxen in OWL, auch das Klinikum Gütersloh.

„Ein herzliches Dankeschön an Herrn Abel und das Klinikum Gütersloh für die tatkräftige Unterstützung“, bedankt sich Prof. Dr. Cornelius Knabbe, Direktor des Instituts für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW) und Ärztlicher Leiter des Uni.Blutspendedienst OWL. „Wir hoffen, durch den neuen Standort in Gütersloh viele Neuspender zu gewinnen, die auch regelmäßig zum Blutspenden kommen.“ Regelmäßiges Blutspenden ist enorm wichtig, da Blutpräparate nur begrenzt haltbar sind. Um den Blutspenderinnen und Blutspendern aus Gütersloh und Umgebung den Weg zu verkürzen, hat der Uni.Blutspendedienst OWL sich für die zentral gelegene Zweigstelle am Klinikum Gütersloh entschieden. Dort stehen im Ärztehaus I in der Praxis von Christoph Abel jeden Mittwochnachmittag vier feste Spendeplätze zur Verfügung. Die Spenderinnen und Spender werden von einem freundlichen Team betreut.

Blutspenden kann fast jeder gesunde und volljährige Erwachsene. Männer können bis zu sechs Mal, Frauen bis zu vier Mal im Jahr Vollblut spenden. Vor dem ersten Termin findet ein ärztlicher Gesundheitscheck statt. Jede Blutspenderin und jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit Angabe der eigenen Blutgruppe sowie auf Wunsch die Zugangsdaten für die App Status Plus Blutspende. Alle Interessierten sollten für die Erstspende etwas Zeit einplanen. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt sich eine Terminvereinbarung zur ersten Spende. Danach ist das nicht mehr notwendig. Spendende können einfach spontan an jedem Mittwoch zwischen 14 und 19 Uhr vorbeischauen.

Blutspenden werden dringend benötigt
In ganz Deutschland gibt es immer weniger Blutspenderinnen und Blutspender, jedoch ist der Blutbedarf unverändert hoch. Damit es nicht zu Engpässen in der Versorgung von Patientinnen und Patienten kommt, sind viele Kliniken und Praxen in ganz OWL auf die Spendenbereitschaft der Bevölkerung angewiesen. „Auch bei uns im Uni.Blutspendedienst OWL müssen wir leider einen deutlichen Rückgang an Vollblutspenden feststellen. Damit wir die Blutversorgung auf Dauer gewährleisten können, brauchen wir dringend Neuspender“, appelliert Knabbe an alle Gütersloher.
Der Uni.Blutspendedienst OWL hat insgesamt sechs Standorte mit festen Öffnungszeiten in OWL: Bad Oeynhausen, Bünde, Bielefeld, Herford, Minden und ab sofort auch Gütersloh. „Alle Blutspenden, die an einem unserer sechs Standorte in der Region geleistet werden, verbleiben in Ostwestfalen-Lippe. Wir versorgen die ganze Region mit Blut und Blutprodukten, auch das Klinikum Gütersloh“, erläutert Knabbe. Deswegen möchte er alle Spenderinnen und Spender aus Gütersloh und Umgebung zur Spende motivieren: „Spenden Sie bitte Blut für OWL.“

Weitere Infos

Mehr News lesen

Photovoltaik

Photovoltaik

Gütersloh (gpr). Es klingt irgendwie paradox und ist doch möglich: In Gütersloh ist ein Denkmal, als eins der ersten...

mehr lesen