Wir sind CarlMakesMedia
a

Weihnachtliche Stadtführungen

Stadtführungen beim Klang des Nachtsanggeläuts zu Gütersloh

Am 25.11.23 und 27.01.24 bietet die Gütersloh Marketing (gtm) jeweils um 18 Uhr die Stadtführung „Gütersloh und sein Nachtsanggeläuts“ an. Während des zweistündigen Rundgangs führt Stadtführerin Brunhilde Kohls in die Geschichte des einmaligen Nachtsanggeläuts ein und führt die Teilnehmenden auch zu weiteren Sehenswürdigkeiten in der Gütersloher Innenstadt. Das Nachtsanggeläut zu Gütersloh ertönt in Gütersloh von Ende Oktober bis Anfang Februar seit über 200 Jahren jeden Samstagabend vom Glockenturm der Martin-Luther-Kirche. Deutschlandweit wird diese althergebrachte Art des Musizierens mit Kirchenglocken heute nur noch in Gütersloh praktiziert. Für die Führung am 25.11. sind nur noch Restkarten verfügbar, daher wurde mit dem 27.01.24 ein Zusatztermin eingerichtet. Treffpunkt ist jeweils am Café Fritzenkötter.


Bild: Vom Glockenturm der Martin-Luther-Kirche ertönt in der Winterzeit das Nachtsanggeläut zu Gütersloh. © Lena Descher.

Im Dezember werden zudem zwei Weihnachtsrundgänge durch die Gütersloher Innenstadt angeboten. Am 9. oder 16. Dezember, jeweils um 15 Uhr, haben Interessierte die Chance, mehr über die Weihnachtszeit und besondere Traditionen in Gütersloh zu erfahren.

Karten für alle Führungen sind im ServiceCenter der gtm oder online unter reservix.de erhältlich, sie kosten 8 Euro pro Person (ermäßigt 6 Euro). Zahlreiche Themenführungen aus dem Programm der gtm können auch als privater Rundgang gebucht werden. Anfragen werden entgegengenommen unter gordana.janson@guetersloh-marketing.de.

Zudem ist ab sofort die DVD „Die Martin-Luther-Kirche und das Gütersloher Nachtsanggeläut“ für 7,50 Euro im ServiceCenter der gtm erhältlich. In rund 90 Minuten können Zuschauer*innen nicht nur eine Aufnahme des Geläuts direkt aus dem Kirchturm erleben, sondern auch breite Hintergrundinformationen von den Glöckner*innen erhalten.

Weitere Infos

Mehr News lesen

Photovoltaik

Photovoltaik

Gütersloh (gpr). Es klingt irgendwie paradox und ist doch möglich: In Gütersloh ist ein Denkmal, als eins der ersten...

mehr lesen